top of page

 R&D LABOR. 

APPLICATIONEERING FÜR
OEM UND B2B

(Weiter-)Entwicklung neuer Verfahren und Werkstoffen für den 3D-Druck mit Photopolymeren.

R&D Labor

GEMEINSAM UND IM AUSTAUSCH ENTWICKELN

Der 3D-Druck stellt uns alle vor immer neue Herausforderungen

Ohne Forschung & Entwicklung gibt es keinen Fortschritt.

Nur in welche Richtung soll man sich orientieren? Im DREIGEIST R&D Labor bringen wir sowohl Material- wie auch Maschinenhersteller mit Endkunden unterschiedlichster Branchen zusammen und bilden somit die Verbindung um aktuelle Problemstellungen, Wünsche und Möglichkeiten anwendungsbezogen zu erforschen und weiterzuentwickeln.

PHOTOPOLYMERE.jpg

FÜR MATERIALHERSTELLER

Vom Werkstoff zum Bauteil mit System

 Systemqualifikation & Parameterentwicklung

BETA-Testing & Anwendungsentwicklung

Benchmarking, Anwendungsstudien, Key-Account Support

SLA 3D-Drucker im Labor

FÜR MASCHINENHERSTELLER

Sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten schaffen

Materialqualifikation & Parameterentwicklung

Maschinen-Tuning

Benchmarking, Anwendungsstudien, Key-Account Support

Materialqualifikation.jpg

FÜR ENDKUNDEN

Möglichkeiten weiterdenken - greifbare Fortschritte erzielen

Peripherie-Sonderlösungen: Geräteentwicklung

Materialmodifikation: Eigenschaften, Farbe

Individuelle Prozessketten: Automatisierung, Produktspezifisches Maschinen-Tuning

DER 3D-DRUCK EXPERTE AN IHRER SEITE

Wir denken die Zukunft weiter. Mit Ihnen.

Die Zukunft der additiven Fertigung gestalten und Herausforderungen meistern - am besten gemeinsam: wir stehen bereit.

ADDITIVE FERTIGUNGSMÖGLICHKEITEN IN JEDER BRANCHE

Kosten und Zeit für die Herstellung von Prototypen und Kleinserien sparen.

Die additive Fertigung mit DREIGEIST erlaubt branchenunabhängig die Fertigung von Anschauungs- und Funktionsprototypen (Rapid Prototyping), Endprodukten (Rapid Manufacturing) sowie Werkzeugen und Formen (Rapid Tooling).

RAPID TOOLING. 

Wir fertigen 3D-gedruckte Werkzeuge und Formen

Gedruckte Entlüftungen_ Stonehenge V3
bottom of page