PUR 101 - WORKSHOP

KUNSTSTOFF 3D-DRUCK FÜR TECHNISCHE & STRATEGISCHE EINKÄUFER. 

WISSEN AUF WAS ES ANKOMMT.

Image by Anika Huizinga

WIR SCHAFFEN TRANSPARENZ

Wie Sie die passende 3D-Druck-Technologie für Ihre Anwendung finden & dadurch kosteneffizient qualitativ genau die richtigen Bauteile einkaufen.

Der Einkauf muss sich innerhalb des Unternehmens und der Wertschöpfungskette neu positionieren. Durch die neuen Technologien verändern sich gewohnte Abläufe; sie ermöglichen es Mitarbeitern des Einkaufs aber auch, als direkte Schnittstelle zwischen Produktion und den Lieferanten zu agieren.

Der Einsatz von 3D-Druckern oder auch der Zukauf einzelner 3D-gedruckter Bauteile kann in kleinen und mittelständischen Unternehmen Vorteile bringen, doch stellt er die Einkäufer vor neue Herausforderungen. Unterschiedliche Verfahren, Materialien und neue Begriffe prägen die 3D-Druck-Branche und können schnell zu Verwirrung führen. Wir helfen Ihnen dabei den Durchblick zu behalten. Versprochen!

Sie kennen das bestimmt - als Einkäufer ist man längst nicht mehr nur für das reine Beschaffen zum möglichst geringen Preis zuständig. 

 

Ihr Chef war auf einer Messe und ist nun begeistert vom innovativen 3D-Druck - nichts ist unmöglich. 

Ihr Job? Zusammen mit der Konstruktionsabteilung und dem Produktmanagement Kosteneinsparungspotentiale bei hausinternen Baugruppen und Komponenten finden.

Doch welche Komponenten eignen sich überhaupt für den 3D-Druck? Und welches 3D-Druck-Verfahren vereint 

die technischen Anforderungen Ihrer Ingenieure zu einem günstigen Preis?

 

Hier kommen wir ins Spiel - im Workshop PUR 101 Kunststoff 3D-Druck Workshop für technische Einkäufer  machen wir Sie mit den unterschiedlichen, kunststoffbasierenden 3D-Druckverfahren bekannt, zeigen Ihnen was sich hinter SLA, DLP und anderen kryptischen Abkürzungen verbirgt und erarbeiten passende Sourcing-Konzepte.

Image by ThisisEngineering RAEng

AN WEN RICHTET SICH DER WORKSHOP?

Sie arbeiten im Einkauf, in der Beschaffung oder Materialwirtschaft und wollen Ihr Know-How im Bereich 3D-Druck erweitern und so Einsparungspotentiale detektieren - sehr zum Leidwesen Ihrer Lieferanten.

Sie wollen bestehende Bauteile oder Baugruppen in Zukunft als 3D-Druck-Bauteile beschaffen - und zwar in Kunststoff.

Sie wollen die Resilienz Ihrer Lieferketten stärken, damit Lieferschwierigkeiten in diesen turbulenten Zeiten schon bald der Vergangenheit angehören.

Akademie_edited.jpg

WAS SIE ERWARTET.

Welche Bauteile eignen sich für den 3D-Druck und wo liegen seine Grenzen?

Grundlegende Funktionsweisen & Differenzierung kunststoffbasierter 3D-Druck-Verfahren mit Live-Demo

Basisverständnis von allgemeinen Begrifflichkeiten

Vor- und Nachteile, erreichbare Qualitätsstandards sowie Limitationen der 3D-Druck Verfahren

Anforderungen an Anwendungen erfragen, definieren und kommunizieren - ob intern oder extern mit den 3D-Druck-Experten bzw. Dienstleistern

Silikonguss Dreigeist.jpg

WAS SIE MITNEHMEN.

Ein Erfolgskonzept, wie Sie die richtigen 3D-Druckbauteile beschaffen - in Abhängigkeit von Kosten, Zeit & Qualität sowie ohne teure Fehlentscheidungen.

Kostenfaktoren im 3D-Druck kennen & identifizieren, um die Einkaufskosten für Ihr Unternehmen gezielt zu minimieren

Jede Menge Tipps, Tricks und Erfahrungswerte von DREIGEIST - der „Gegenseite“ als 3D-Druck-Anwender und -Dienstleister

LIEBER JETZT ALS GLEICH.

Wir denken die Zukunft weiter. Mit Ihnen.

Sie haben Fragen zum Ablauf unserer Workshops oder möchten ein Angebot?

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Redner